http://ralf-duyster-info.blogspot.com Duyster.de - Wie kann ich Geld sparen?

Liz Baffoe

LIZ BAFFOE

Liz Baffoe wurde 8 Tage vor mir geboren. :-) In Bonn Bad-Godesberg. Ihre Familie kommt ursprünglich aus Ghana. Dies kam zustande weil ihr Vater ein Diplomat war. Damals war Bonn noch die Hauptstadt von Deutschland.

Ihren Bruder dürften Fußballfans kennen. Es ist Anthony Baffoe. Der damalige Nachwuchstrainer beim FC Köln, Christoph Daum, entdeckte das Talent von Anthony und sorgte dafür das er 1983 unter Rinus Michels, zusammen mit Toni Schumacher, Pierre Littbarski und Klaus Allofs in der Bundesliga für die kölner Mannschaft spielte.




Liz blieb dagegen eher bodenständig und machte eine Ausbildung zur Werbegrafikerin. Anschließend besuchte sie eine Schauspielschule in Köln. Noch bevor sie mit dieser Schule begann, war sie bereits als “Mary” aus Nigeria in der Serie “Lindenstraße” zu sehen. Sie spielte dort u.a. eine Scheinehe mit dem Sohn von “Else Kling”, “Olaf”, gespielt von Franz Rampelmann. Hier hatte es "Mary" nicht immer leicht und sie konnte einem in der Serie oft leid tun. Sie hatte den “Olaf” nur geheiratet damit sie das Aufenthaltsrecht für Deutschland bekam. Der gute “Olaf” war aber alles andere als ein Göttergatte......

Vor einiger Zeit sah ich Liz mal im Fernsehen. Nicht als Schauspielerin sondern als Liz. Dort sprach sie “ganz normales Deutsch”. Also anders als ich es gewohnt war aus der “Lindenstraße”. Denn dort hatte sie ja eher einen afrikanischen Akzent. Bei Facebook fragte ich sie dann, wie das sein konnte. Sie sagte sie spricht auch “ganz normales Deutsch”, der Akzent in der Lindenstraße gehörte einfach zur Rolle und war antrainiert. Da ich sie bis dahin noch nicht "normal" reden gehört hatte, war ich doch recht überrascht. Daher muss ich sagen: Exzellente Leistung. Sie war absolut überzeugend in ihrer Rolle. Bei der Lindenstraße ist sie leider 2007 ausgestiegen. Aber sie ist noch in anderen Sendungen zu sehen.

Seit 2008 spielt sie in “Schloss Einstein”, und seit 2011 in “Ein Fall für die Anrheiner”. Jedoch gibt es die Serie inzwischen nicht mehr.

Auch in der Serie “Verbotene Liebe” war sie 2012 zu sehen. Die Serie “Die Anrheiner” lief seit März 1998 im WDR. 2011 wurde das Konzept der Serie geändert und wurde mit dem neuen Titel “Ein Fall für die Anrheiner” zur Krimiserie. Doch auch das lies die Einschaltquoten offenbar nicht steigen. Denn der WDR hatte beschlossen, die Serie wurde 2013 zum letzten mal gedreht. Es ist schade, denn es haben dort namhafte Größen mitgewirkt wie Hildegard Krekel. Sie wurde in den 70ern bekannt als Tochter von “Ekel Alfred” in der Serie "Ein Herz und eine Seele”.

Wem der Nachname noch bekannt vorkommt, sie war zudem auch die Halbschwester von Stimmungskanone Lotti Krekel. Desweiteren waren in der Serie besagte Lotti Krekel und auch Tanja Szewczenko zu sehen. Schloss Einstein ist eine Serie, die Zuschauer im frühen jugendlichen Alter ansprechen soll. Die Serie läuft seit 1998 im Kinderkanal (Kika). Liz spielt hier seit 2008 eine Lehrerin für Englisch, Kunst, Musik und Darstellendes Spiel. Ihr Rollenname lautet "Changa Miesbach".

2012 hat Liz geheiratet. Mit ihrem Mann lebte sie in der Pfalz. Doch inzwischen lebt sie wieder im Bonner Raum bei ihrer Familie und ist getrennt von ihrem Mann.

Die 1,76 m große Liz spricht sehr gut englisch, sowie eine afrikanische Sprache, “Fanté”. Letzteres ist eine Sprache, die in Gahana gesprochen wird. Fit hält sie sich u.a. mit Leichtathletik, Volleyball und Aerobic. Das Handwerk der Schauspielerei hat sie gelernt bei einer Schauspielausbildung am “Theater der Keller” in Köln sowie bei den “Herbert Berghof Studios” in New York. Die meisten kennen Liz nur aus ihrer Rolle als “Marry” (1995-2006) in der “Lindenstraße”. Doch sie ist bei weit mehr Sendungen schon zu sehen gewesen. Hier eine Auswahl: Verbotene Liebe(2012), Die Anrheiner(2008-2013), Im Namen des Gesetzes(2003), Tatort(2001), Die Manns(2000), Problemezone Mann(2002), und noch einige mehr.....




Ihre Schauspielausbildung habe ich oben schon erwähnt. Zudem machte sie nach ihrem Abitur (1992) auch eine Ausbildung zur Mediengestalterin, die sie 1993 begann und 1995 erfolgreich abschloss.

Inzwischen hat Liz Baffoe ihr eigenes Unternehmen und entwirft Schmuck. Wenn du mehr dazu sehen willst, und wie die Produkte aussehen, dann siehe einfach nach auf www.atinka.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen